Wofür Körperpsychotherapie?

Wofür ist Körperpsychotherapie sinnvoll?

Skan Körperpsychotherapie kann in verschiedensten Lebenssituationen hilfreich sein und tiefgreifende Prozesse und Veränderungen bewirken. Damit das nicht zu abstrakt klingt, hier einige Beispiele:

Stress, Burn out

Wenn Sie sich keine Zeit für sich nehmen können. Wenn Sie vor Burn out stehen oder schon mitten drin stecken. Wenn Sie sich nicht trauen, in sich zu spüren. Wenn Stille Ihnen Angst macht. Dann können Sie mit körperorientierter Psychotherapie herausfinden, was Sie ständig on the run hält. Allein über intensivierte Atmung und Körperwahrnehmung können Antworten auftauchen, die Sie zum Grund Ihres Getriebenseins leiten.

Trauerarbeit

Wenn Sie nicht trauern können. Wenn der Schmerz zu groß ist. Wenn Weinen tabu ist, dann kann die Wahrnehmung über Ihren Körper und Ihren Atem Sie Stück für Stück zurück zu verschütteten Gefühlen bringen, Ihnen zeigen, warum Sie nicht loslassen.

Skan Körpertherapie - Vegetotherapie nach Wilhelm Reich Angst

Angst vor Versagen, Angst vor Sex

Wenn Sie unter Versagensangst leiden. Wenn Sie keine Fehler machen dürfen. Wenn Sie Prüfungsangst plagt, dann können Sie mit Skan Körpertherapie erkunden, was ein „Fehler“ so bedrohlich macht, dass die Angst davor Sie lähmt.

Wenn Sie Angst vor Liebe, vor körperlichem Kontakt, Angst vor Sex haben, können Sie über Körperwahrnehmung im geschützten Raum Ihre Grenzen neu erkunden und verstehen lernen, Sie können erfahren, was Sie weshalb abgrenzen und was Sie an sich heranlassen.

Nicht loslassen können, Kontrolle nicht verlieren

Wenn Sie sich für alles verantwortlich fühlen, ständig am Geben sind. Wenn Sie sich schuldig fühlen, wenn Sie etwas nur für sich tun, kann die Arbeit mit Ihrem Körper und Ihrem Atem Sie wieder in die innere Mitte bringen, so dass Sie nach und nach loslassen können und die Wertschätzung Ihrer Selbst entdecken und annehmen.

Nichts so richtig fühlen können

Wenn Sie an Ihre Gefühle nicht mehr herankommen. Wenn Sie nicht wissen wie es Ihnen geht, Sie sich depressiv fühlen, kann die Arbeit mit Atmung und das Spüren in den Körper unterdrückte Emotionen hervorbringen. So kann die Lebensenergie wieder in den Fluss kommen.

Rücken, Migräne, Schlaflosigkeit

Wenn Sie ständig Blockierungen plagen, zum Beispiel chronische Rückenschmerzen, obwohl organisch alles in Ordnung ist, dann halten Sie an diesem Ort etwas fest. So können beispielsweise auch Migräne, Tinnitus, Schlaflosigkeit eine Form des inneren Festhaltens sein. Der Energiefluss stagniert an dieser Stelle. Über Atemarbeit und Körperarbeit lassen sich solche Blockierungen lösen. Oft sind dies alte verschüttete Gefühle und Verletzungen aus der Kindheit. Das Körpergedächtnis vergisst nichts.

Alles erzählt, aber nichts hat sich geändert

Manchmal braucht es eine andere Sprache als das gesprochene Wort, in der Sie sich sich ausdrücken können. Die Körpersprache kann Ihnen Ihre Lebensgeschichte neu erzählen, und Ihre Geschichte auf einer anderen Ebene verarbeiten lassen. Es ist mittlerweile erwiesen, dass Erkenntnisse nur tatsächliche Verhaltensänderungen hervorbringen, wenn sie auch an eine einschneidende emotionale Erfahrung geknüpft sind. Manchmal lassen sich emotionale Erfahrungen besser über den Körper herbeiführen als über den Verstand.

Neuorientierung, Sehnsucht nach Veränderung

Und manchmal ist es auch dieser Grund, weshalb die Körperarbeit Skan sinnvoll ist: Wenn Sie neugierig sind, was für Energie in Ihnen steckt. Wenn Sie sich in Ihrem Körper spüren möchten. Wenn Sie sich ausdehnen wollen. Wenn Sie sich neu orientieren, neue Wege beschreiten wollen. Wenn Sie die Sehnsucht nach Veränderung packt. Wenn Sie Ihre Ressourcen erkennen und Potenziale stärken wollen.

 Kontakt: Tanja Onken, info@berlin-skan.de, +49 (163) 15 83 155